Über mich

Meine Welt

Artig sein, das sollte ich, seit ich denken kann. Ja, ich war meistens artig, doch im Laufe der Zeit habe ich den Begriff neu für mich definiert. Mit den klassischen Vorstellungen, die meine Eltern vor allem meine Großmutter hatten, konnte ich mich nie wirklich anfreunden. Artig und hübsch sein, nur nicht zu wild und eigensinnig. Sonst findest du keinen Mann, der dich ernährt. Es hilft zu überleben, wenn du artig bist und dich tunlichst unsichtbar machst. Es war mein Weg, Ruhe zu finden, um die Dinge tun zu können, die ich gerne tat. Malen, das war mein Ding. Meine Zeichnungen gefielen und fanden bei meinen Eltern Anerkennung, als Beruf, da sollte ich mir dann doch etwas Anständiges suchen.

Jetzt bin ich unARTig ARTig und gestaltet meine Welt nach meinem Gusto. Mit einer Mischung aus Kreativität, Augenzwinkern und dem richtigen Pinselstrich erschaffe ich Bilder, die den Betrachter fesseln und erfreuen. Auf meine eigene Art und Weise hauche ich so mancher Zeichnung Seele ein. Kunst spielt eine große Rolle in meinem Leben, kurze Zeit ohne Stift, Pinsel oder Kamera und mir fehlt etwas. Ich brauche Bilder. Ständig auf der Suche nach Veränderung wird so manches Foto von mir zum Kunstwerk generiert oder Steine in den Isarauen bemalt und wieder zurückgelegt, während ich mir albern ausmale, welche Gedanken es beim Finder der Steine auslöst. Kreativität ist für mich ein wunderbares Werkzeug, um meinen Ideen Ausdruck zu geben und die Betrachter zu erfreuen. Experimentierfreudig und neugierig spiele ich mal mit Tusche oder Acrylfarben. Andere Themen brauchen Buntstifte, Aquarell oder werden in Öl festgehalten. – Oder einen Mix von alledem – je nachdem, was das Bild, das in meinem Kopf erscheint, verlangt. Dabei tauche ich in die Themen des Lebens ein, spüre nach, was es braucht, um genau den richtigen Ausdruck festzuhalten.

Kreativität ist für mich mehr als nur ein Zeitvertreib, sie hilft mir, die Dinge zu begreifen und meine Sicht zu schärfen. Gefällt mir etwas nicht, stelle ich es einfach auf den Kopf und suche neue Perspektiven.

So beschreibt mich Birgit Faschinger-Reitsam: „Extravagante Abendrobe, bezaubernde Illustrationen und Gemälde, Gartenkunst oder Schweißarbeiten – Sabine hat überall ihre Hand im Spiel. Sie denkt und löst Probleme in Bildern. Fehler sind für sie Stilmittel, und wo andere von Schwierigkeiten sprechen, findet sie kreative Auswege.“

NeuroGraphik® Trainerin

2019 hat mich die NeuroGraphik® getroffen, eine fantastische Methode, um alle Themen des Lebens zu transformieren, negative Glaubenssätze und Einschränkungen aufzulösen und sich ein neues positives Bild vom Leben zu zeichnen.

Die NeuroGraphik® und die Ausbildung zur Ästhetischen Coachin hat mir offenbart, dass ich seit vielen Jahren schon als Coachin arbeite, ohne es als Beruf für mich zu sehen. Im Nachhinein erkenne ich, warum ich ständig um Rat gefragt werde: Ich gebe keine Tipps, ich lade die Menschen ein, ihre Antworten auf ihre Fragen selbst zu finden.

Technische Details:

  • NeuroGraphik® Trainerin mit Diplom

  • Ästhetische Coachin mit Diplom

  • Grafik-Designerin seit 30 Jahren

  • Illustratorin

  • Künstlerin

  • Verheiratet und Mutter von vier Töchtern

  • Seit 12 Jahren im kreativ-pädagogischen Bereich an einer Mittelschule in München tätig

Get In Touch

  • Pennstrasse 1, 81549 München
  • paulgrafik@gmx.de
  • +49 172 8177660
>
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner